Startseite
    Glitterbilder
    ich liebe dich auf 51 sprachen
    *schnief* zu spät...
    Studie
    geile gesetze^^
    Gründe warum mädls...
    Handyregeln
    Im fahrstuhl
    Tod vorm PC
    unsere jungs...
    liebe ist...
    11 september
    die sprache der frau
    traurich aber süüß
    süße pics
    Rotkäppchen auf türkisch
    Schneewittschen auf türkisch
    Ein Kuss
    Die letzten Worte...
    10 kleene kifferlein
    Die wette
    Elefanten FAQ
    TOKIO HOTEL PICS
    Gummibären
    Tokio Hotel
    test
    videos
  Über...
  Archiv
  Befagung von (kleineren) Kindern
  Witze
  Kloordnung
  hänsel und gretel auf neudeutsch
  verarschen
  Voll witzisch!!!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   meine bessere HP
   mona´s HP
   kim´s HP
   Stella´s und meine HP
   
   



http://myblog.de/tomtom2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Handyregeln

Die 7 goldenen Handy Regeln


Eine nicht ganz ernstgemeinte Anleitung für Handy-Nutzer:

Sprich am Handy immer besonders laut und deutlich, schließlich haben Deine
Mitmenschen das Recht, das komplette Gespräch mitzuhören. Menschen wie Du
führen sicher nur Gespräche auf höchstem Niveau.

Wann immer irgendwo ein Handy klingelt, greife wie selbstverständlich zu
Deinem Gerät, damit jeder sieht, dass Du auch eines besitzt. Anschließend
bemerke, mit filmreifer Überraschung, dass es gar nicht Dein Handy war, das
geklingelt hat.

Bevor Du einen Anruf entgegennimmst warte ein paar Sekunden. Das wirkt
besonders cool und außerdem registriert so garantiert jeder das Klingeln.
Dann greife mit einem Spruch wie z.B.: Können die denn keine Entscheidung
ohne mich fällen? mit genervtem Gesichtsausdruck zu deinem Mobilfunk-Gerät.

Sollte das Handy klingeln wenn Du allein bist, ignoriere es. Wenn keiner
zusieht macht es schließlich keine Freude. Du solltest natürlich, in der
Hoffnung, der Anrufer versucht es nach kurzer Pause erneut, schnell in eine
Fußgängerzone laufen.

Besonders geeignet zum telefonieren mit Handy sind die folgenden Orte: Museen,
Bibliotheken, Opern, Klavierkonzerte, Intensivstationen, Friedhöfe (besonders
bei Beerdigungen) und Kirchen.

Beachte auf keinen Fall das Handy-Verbot in Flugzeugen. Das ist doch albern,
die sind alle nur neidisch!

Autofahren und Handy-Benutzung sind überhaupt nicht wirklich gefährlich. Im
Gegenteil, es trainiert dem Fahrer ganz besondere Fähigkeiten an. Oder
konntest Du früher blind und freihändig zugleich fahren? Beim Wählen einer
neuen Nummer oder beim Bedienen der Spezial-Funktionen (mit gleichzeitigem
Nachschlagen im Handbuch) ist dies absolut unersetzlich!
21.10.06 22:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung